Thinkpad X260 Touchpad hängt immer wieder

Hallo zusammen,

ich habe mir ein Thinkpad X260 zugelegt und dort Artix Linux runit installiert.
Alles lief reibungslos, allerdings tritt immer wieder sporadisch das Problem auf, dass das Touchpad/Mauszeiger zwischen einfach nicht mehr reagiert. Ich kann nicht mehr srcollen oder auch den Mauszeiger bewegen.

Hier ist meine Konfiguration:

X260:[roberto]:~$ inxi -F
> System:    Host: X260 Kernel: 5.12.14-artix1-1 x86_64 bits: 64 Desktop: KDE Plasma 5.22.2 
>            Distro: Artix Linux 
> Machine:   Type: Laptop System: LENOVO product: 20F5S5X100 v: ThinkPad X260 
>            serial: <superuser required> 
>            Mobo: LENOVO model: 20F5S5X100 v: SDK0J40697 WIN serial: <superuser required> UEFI: LENOVO 
>            v: R02ET71W (1.44 ) date: 05/08/2019 
> Battery:   ID-1: BAT1 charge: 23.7 Wh (74.1%) condition: 32.0/47.5 Wh (67.3%) 
> CPU:       Info: Dual Core model: Intel Core i5-6300U bits: 64 type: MT MCP cache: L2: 3 MiB 
>            Speed: 799 MHz min/max: 400/3000 MHz Core speeds (MHz): 1: 799 2: 801 3: 800 4: 800 
> Graphics:  Device-1: Intel Skylake GT2 [HD Graphics 520] driver: i915 v: kernel 
>            Device-2: Chicony Integrated Camera type: USB driver: uvcvideo 
>            Display: x11 server: X.org 1.20.11 driver: loaded: intel resolution: <missing: xdpyinfo> 
>            Message: Unable to show advanced data. Required tool glxinfo missing. 
> Audio:     Device-1: Intel Sunrise Point-LP HD Audio driver: snd_hda_intel 
>            Sound Server-1: ALSA v: k5.12.14-artix1-1 running: yes 
>            Sound Server-2: PulseAudio v: 14.2-dirty running: yes 
> Network:   Device-1: Intel Ethernet I219-LM driver: e1000e 
>            IF: eth0 state: down mac: c8:5b:76:ac:81:1c 
>            Device-2: Intel Wireless 8260 driver: iwlwifi 
>            IF: wlan0 state: up mac: 34:f3:9a:40:90:c0 
>            Device-3: Huawei ME906s LTE M.2 Module type: USB driver: cdc_ether,option,option1 
>            IF: wwan0 state: down mac: 02:1e:10:1f:00:00 
> Bluetooth: Device-1: Intel type: USB driver: btusb 
>            Report: rfkill ID: hci0 state: up address: see --recommends 
> Drives:    Local Storage: total: 238.47 GiB used: 9.84 GiB (4.1%) 
>            ID-1: /dev/sda vendor: SanDisk model: SD8TB8U256G1001 size: 238.47 GiB 
> Partition: ID-1: / size: 78.19 GiB used: 9.23 GiB (11.8%) fs: ext4 dev: /dev/sda3 
>            ID-2: /boot/efi size: 511 MiB used: 280 KiB (0.1%) fs: vfat dev: /dev/sda1 
>            ID-3: /home size: 146.55 GiB used: 620.9 MiB (0.4%) fs: ext4 dev: /dev/sda4 
> Swap:      ID-1: swap-1 type: partition size: 8 GiB used: 0 KiB (0.0%) dev: /dev/sda2 
> Sensors:   System Temperatures: cpu: 38.0 C mobo: N/A 
>            Fan Speeds (RPM): cpu: 0 
> Info:      Processes: 193 Uptime: 5m Memory: 7.63 GiB used: 1.5 GiB (19.7%) Shell: Bash inxi: 3.3.04

Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte?

Vielen Dank vorab.

Roberto

Hallo Roberto,

ich leider nicht :worried:
Aber kannst Du ausschliessen, dass es nicht einfach an der Maus bzw. deren Anschluss liegt. Ich hatte mal so ein ähnliches Problem, das ist dann mit einer neuen Maus verschwunden.
Und überhaupt, was ist das für eine Maus, USB-Anschluss oder Bluetooth?

viele Grüße gosia

PS. Vergiss meinen Unsinn. Ich habe zu sehr an eine Maus gedacht, aber Du sprichst ja vom Touchpad.

Sind die Aussetzer auch bei anderen Distributionen? Oder hast du das noch gar nicht ausprobiert.

Ansonsten könnte es mehrere Ursachen haben, wie z.B. fehlerhafter Treiber vom Touchpad, fehlerhafter Treiber von KDE für das Touchpad, oder aber auch dass der GPU Treiber spinnt und es deswegen so abgehackt aussieht, bzw. könnte auch der Kernel bzw. der Treiber/Firmware für die CPU spinnen. Schon mal einen anderen Kernel probiert? Oder evtl. ist die HW zu schwach für KDE? Schon mal ein anderes DE probiert?

Ich würde auch erst mal andere Live-Medien testen um zu sehen ob es an Artix bzw. runit liegt. Obwohl hier wohl eher der xorg beteiligt sein wird.

Dann würde ich erst mal das BIOS upgraden:
https://pcsupport.lenovo.com/de/de/products/laptops-and-netbooks/thinkpad-x-series-laptops/thinkpad-x260/downloads/ds105890

r02uj74d.iso

BIOS Update (Bootable CD)

auf CD oder USB-Stick bruzeln.

Das Bios Upgrade habe ich jetzt durchgeführt und werde erstmal testen, ob das schon reicht, den Fehler zu beheben.

Ansonsten werde ich als nächstes ein Live Medium testen.

Ich werde berichten.

Viele Grüße
Roberto

Moin @Roberto

es gab mal vor anno tobak so ein Fehler bei mir, maus fror ein.

Hab es so geloest

GRUB_CMDLINE_LINUX=„usbcore.autosuspend=-1“

Seitdem keine eiskalte Maus mehr.

Vllt hift es

GW

Der Fehler tritt trotz Bios Update immer noch auf.

Ich habe sowohl Artix xfce als auch MX Linux als Live System getestet, alles problemlos, keine Aussetzer.

Auf meinem System sind die Pakete xf86-input-libinput und libinput installiert.
Ich habe testweise das nicht mehr weiter unterstützte Paket xf86-input-synaptics installiert.
Hat aber auch keine Abhilfe geschaffen.

Als nächstes teste ich, ob es hilft, unter /etc/X11/xorg.conf.d die Datei 70-synaptics.conf mit folgendem Inhalt zu erzeugen:

> Section "InputClass"
>     Identifier "touchpad"
>     Driver "synaptics"
>     MatchIsTouchpad "on"
>         # Enable clickpad/multitouch support
>         Option "ClickPad" "true"
>         # Middle-button emulation is not supported
>         Option "EmulateMidButtonTime" "0"
>         # Define right soft button at the bottom
>         Option "SoftButtonAreas"  "50% 0 82% 0 0 0 0 0"
> EndSection

Mal schauen, ob das den Fehler behebt.

Viele Grüße
Roberto

Hey GypsyWolfe, dein Tipp hat den Durchbruch gebracht :slight_smile:

Nachdem ich Grub entsprechend angepasst habe, läuft der Mauszeiger des Touchpads wie geschmiert.

Danke!

Viele Grüße
Roberto

Aber immer gerne, wens klappt

TLP

Schau dir mal TLP an, vllt zu gebrauchen

Gruss

GW

TLP habe ich installiert.
Funkioniert prima mit Lenovo Notebooks.

Viele Grüße
Roberto

Hallo Roberto,

wieder kein AMD? Ich habe mal seit langem gestöbert.
Alter Schwede, das ist Power: Thinkpad X13 AMD 20UGS00800

Laut Passmark Bench doppelt so schnell wie mein Lenovo p71 17".

Nun gut, dein Budget war sich begrenzt :grinning_face_with_smiling_eyes:

Hi virtual-dev,

da hast du Recht, mein Budget war tatsächlich begrenzt :confused:

Ich muss aber sagen, dass Thinkpad X13 AMD ist schon ein Kracher.
Würde mir schon gefallen. :slight_smile:

Für meine Bedürfnisse ist das X260 ganz okay, was nur nicht bedacht habe:
Mit 12,5" und 1920x1080 Auflösung, ist die Schrift echt klein :roll_eyes:
Ich musste die Auflösung auf 1600x900 hoch setzen.

Viele Grüße
Roberto

Ich lasse das immer auf volle Auflösung und regel das über
die dpi Einstellung und Fontgröße.
Siehe Bildanhang, ist zwar xfce4, geht aber auch mit KDE.

Viele Grüße, virtual-dev

Das ist eine sehr gute Idee, die ich sofort ausprobiert habe.
bei KDE bekomme ich nach der Änderung folgenden Hinweis:

The recommended way to scale the user interface is using the gobal screen scaling feature


Es scheint also, dass KDE vorschlägt, die Auflösung zu ändern.
Ich werde allerdings deinen Vorschlag jetzt mal testen.

Danke!

Nachdem diese freezes immer noch auftreten, habe ich bei reddit eine Lösung gefunden, die das Problem beheben soll.

After extensive testing I’m sure it’s the Panel Self Refresh (PSR). Disabling it solves the issue 100% for me. All you need to do is to add this option to kernel cmdline: " i915.enable_psr=0 ".

Kann mir hier bitte jemand helfen, wo ich diese Zeile genau eintragen muss?
Einen Kernel Parameter habe ich bisher noch nicht hinzugefügt.

Vielen Dank vorab.

Viele Grüße
Roberto

Ich glaube, ich hab’s selber gelöst.

Ich habe grub um folgende Zeile ergänzt:

GRUB_CMDLINE_LINUX="i915.enable.psr=0"

und das Ganze dann per

sudo update-grub

aktualisiert.

Nach einem Neustart hatte ich bis jetzt keine freezes mehr.

Viele Grüße
Roberto