IRC-Netz: Freenode ist tot – es lebe Libera Chat!

Quelle

Hatte ich gestern auch schon gelesen.
Das ist dann das Aus für freenode. Selbst wenn die „Entwicklung“ weitergeht, wird Community sehr wahrscheinlich wechseln.

Ja, die User registrieren sich schon Massenhaft
auf irc.libera.chat.
Ich habe mich dort auch schon registriert und
trete bei freenode den geordneten Rückzug an.

Ich bin ehrlich gesagt kein IRC Benutzer, wüsste nicht mal welche Kanäle ich beitreten soll usw.

Gibt es empfehlenswerte Kanäle deiner Meinung nach? Muss ja nichts mit Linux oder Computern im Allgemeinen zu tun haben.

Ich nutze IRC seit fast 20 Jahren, für support geben
und nehmen. Tatsächlich für Liunx/Unix/BSD usw.

Damals wie heute ist es ein schnelles Echtzeitsystem. Nützt aber nur was, wenn ein Kanal gut gefüllt ist. Das ist gerade in deutschen Kanälen nicht mehr so dolle.
#gentoo-de, #ubuntu-de, #archlinux.de und einige andere für Linux sind noch gut gefüllt.

Englische Kanäle sind dagegen noch sehr gut gefüllt, teilweise über 1000 User. Dann bekommt man schnell eine Antwort.

Wenn Du es einfach mal testen willst, würde ich
Dir #gentoo-de, #archlinux.de bzw. auf englisch,
#gentoo, #archlinux und #artix empfehlen.

Naja, was heißt testen. IRC habe ich schon öfters benutzt, vor allem in der Anfangszeit von Manjaro.
Ich war auch schon in vielen Kanälen, wüsste aber nicht was ich die ganze Zeit im IRC machen soll. Mitzulesen in einem stark frequentierten Kanal ist für mich mühselig, da hat man ja dann auch irgendwie immer Angst etwas zu verpassen. So geht es mir jedenfalls. Und das durcheinander ist auch nichts für mich.

IRC: freenode übernimmt Kontrolle bei 700 Kanälen – Libera wächst weiter

Nach dem Abschied des ehemaligen Staffs hat das neue freenode-Team Kanäle übernommen, die den Wechsel zum Nachfolger Libera angekündigt hatten.

Das Drama um das größte IRC-Netz freenode geht in die nächste Runde: Bei über 700 freenode-Kanälen wurden am gestrigen Mittwoch den bisherigen Administratoren die Operator-Rechte entzogen und an von freenode bestimmte Personen übergeben. Viele ehemalige ehrenamtliche Staff-Mitglieder von freenode waren nach internen Auseinandersetzungen zum Nachfolgeprojekt Libera.Chat gewechselt.

Der Konflikt war vergangene Woche eskaliert: Offiziell war der Auslöser für die Kontrollübernahme eine neue Policy, die das Bewerben fremder IRC-Netze auf freenode untersagt. Tatsächlich reichte aber wohl schon die bloße Nennung des neuen Konkurrenten Libera für die Übernahme. In einer Massennachricht spricht Freenode-Besitzer Andrew Lee nun von einem fälschlichen Vorgang beim Umsetzen der neuen Richtlinien.

Betroffen waren unter anderem die Kanäle von Wikipedia. Auch die Kommunikation des Teams hinter der Linux-Distribution Gentoo wurde gestört. Gentoo schrieb in einer Meldung hierzu: „Wir können dies nicht anders als einen offenen Akt der Feindseligkeit interpretieren und haben Freenode verlassen“. Künftig seien die einzigen offiziellen Gentoo IRC-Kanäle und die Developer-Accounts nur noch bei Libera.Chat zu finden.

https://www.heise.de/news/IRC-freenode-uebernimmt-Kontrolle-bei-700-Kanaelen-Libera-waechst-weiter-6055441.html

Also das ist wirklich das allerletzte. Was denken die eigentlich wer sie sind!?

Das geht ja noch weiter, nach dem sie Alle von freenode gedropt haben,
haben sie sich nun auch noch die domain irc.libera.net registriert und
leiten diese direkt auf freenode um.

Hoffentlich fallen nicht zu viele User drauf rein.

Die machen aber auch alles um sich noch beliebter zu machen.

Ich finde es merkwürdig das dem Lee scheinbar gar nichts peinlich ist.
Er ist schuld, das es das ehemals „freie“ freenode nicht mehr gibt.