Artix allgemeine Fragen

Hallo Thats_me,

Weil das Abschalten von Arch-Repos bewirkt, dass man nicht kontrollieren muss, ob ein Paket nur mit systemd funktioniert. Und überhaupt, wer Artix benutzt, sollte „im Prinzip“ nur das nehmen, wo auch Artix drin ist. Womit wir schon beim zweiten Thema wären

Ich gebe zu, meine Formulierung ist unglücklich. Natürlich ist es völlig gefahrlos diese Befehle zu benutzen. Ich benutze blkid, hwinfo u.a. auch öfters (oder seltener). Das bezog sich also nicht auf die Benutzung der Befehle, sondern auf die Wahl der Repos. Ich meine, warum soll ich die von Arch-Repos holen, wenn es die auch in Artix-Repos gibt? Und ja, da diese Kommandos nix mit systemd zu tun haben, ist es letztendlich Jacke wie Hose, aber die reine Benutzung von Artix-Repos erspart die Sorgenfalten auf der Stirn.
Hm, ist das jetzt klarer, was ich meine?

viele Grüße gosia

Wir driften vom eigentlichen Topic ganz schön ab, aber es hilft mir ja trotzdem!

Danke, gosia

Ja danke.
Ok, ich muss mir einfach angewöhnen, alles vorher zu suchen. Dahingehend bin ich „manjarogeschädigt“.
Einerseits ist es natürlich nervig, wenn Distros wie Manjaro allen möglichen „Krempel“ installieren, den man/ich nicht brauche, andererseits ist man dann so verwöhnt, dass man gar nicht weiß, was man so alles überhaupt braucht und nachinstallieren muss. Einiges ist dann selbstverständlich und kann gar nicht abschätzen, wie viel nachinstalliert werden muss.
Das ist natürlich Aufwand. Dafür hat man aber nur das auf der Platte, was man benötigt.
Darin liegt - nach meinem Verständnis - auch der Sinn von Arch und auch Artix.
Beides sind quasi Minimalinstallationen. Zu überblicken, was systemrelevant ist ist halt schwierig für mich.

Ok, hier und da kann es allerdings passieren, dass es ein Repo (oder AUR) das man braucht nicht in Artix gibt Dann muss man ja darauf zurückgreifen, oder eben darauf verzichten.

Universe is a repo, maintained by Artix package maintainers, which contains some programs, which we not provide in our official repos. It contains mostly programs, which are in AUR - like web browsers (Firefox-ESR, Librewolf, ungoogled-chromium, brave, tor-browser), Thunderbird with birdtray, FreeTube, programs for switching between GPU (optimus-manager, gamemodeswitch, etc.), Spotifyd, ZFS, Zramen, and others packages (e.g. nvidia-390xx driver).

Zum Glück gab es die für mich wichtigen Repos maven und eclipse-ecj in den Artix Repos. Sonst hätte ich ein Problem gehabt.

Wie wäre es, wenn wir dieses Thema als neuen Thread unter Artix behandeln?
Ich würde Artix sehr gerne weiter als Hauptsystem nutzen und ich verstehe auch den Hintergrund dieser Entscheidung.
Allerdings sind dann auf einen Schlag jede Menge Pakete, wie z. B. Firefox nicht mehr zu installieren.
Deswegen teste ich schon ausgiebig MX Linux, um evtl. umzusteigen, was ich aber eigentlich nicht möchte.

Gruß
Roberto

Guter Vorschlag. Dann müssten wir @daemon bitten, dass er den Thread entsprechend abspaltet. Ist halt Aufwand für den Admin.
Aber noch ist die Schlagfrequenz im Forum ja überschaubar.
Ok, ich mische das hier mit meinen vielen Posts und Fragen ein bisschen auf lach

Macht doch einfach einen neuen auf. Dieses Thema zu trennen ist zwar möglich, aber keine Ahnung ab wo usw. :wink:

Hmm, ergibt nur wirklich Sinn, wenn ich alle Posts dort hinein kopieren würde.
Das überlege ich mir noch.

OT wurde es schon ab hier:
https://systemdfree.org/t/status-trim-pruefen-fstrim-aktivieren/81/3

Geklärt wurde das Topic schon mit der 1. Antwort von gosia.

Jo, aber hier in dem Thema sind mehrere Themen zu Artix.

Eben. Das ist suboptimal, aber auch kein Weltuntergang.
Darum ja anscheinend der Vorschlag von Roberto.

EDIT: Ooops du hast es ja schon verschoben.
Vielen Dank. Das gibt gleich 2 Fleißkärtchen :wink:

Wäre aber auch kein Weltuntergang gewesen es einfach so zu lassen.

1 Like

Ja das stimmt :wink:

Nichts desto trotz existiert für Artix trotzdem aktuell das Problem, dass zig Pakete wie z. B. Firefox standardmäßig nicht mehr installiert werden können, da die Arch Repos ab jetzt standardmäßig deaktiviert sind.
Wenn man also den Vorteil nutzen will, dass man keine systemd Pakete installieren kann, die nichts auf Artix zu suchen haben, muss man im Moment damit leben, nur Artix Pakete installieren zu können. Und Firefox gehört aktuell nicht dazu.

Also was tun? Abwarten?

Viele Grüße
Robero

Der Firefox müßte doch eigenlich noch systemd frei sein?

Und trotzdem ist er in keinem der 3 Artix-Repos drin?

#ARTIX
[system]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[world]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[galaxy]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

Hallo Roberto,

siehst Du das nicht zu pessimistisch? Dass Arch-Repos jetzt per Default nicht freigeschaltet sind bedeutet doch nicht, dass Du sie nicht selbst für dich freischalten kannst oder darfst:
"You can still install
*pacman -S artix-archlinux-support archlinux-mirrorlist*
to add desired archlinux repos ( extra , community , and multilib ) to pacman.conf."
https://wiki.artixlinux.org/Main/Repositories
Ich weiss nicht, was die Artix-Entwickler planen, aber im Prinzip sehe ich dies als eine Entscheidung, sich langsam von Arch abzunabeln. Artix und Arch entwickeln sich eben „system(d)bedingt“ langsam auseinander, und da empfinde ich solch eine saubere Trennung schon als richtig, zumal wie gesagt, es ja kein Verbot gibt, weiterhin Arch-Repos einzubinden.
Das ist jetzt ein Blick in die Glaskugel, aber ich nehme an, dass alles was dir jetzt fehlt (ist es denn wirklich soviel?) auch bald in die offiziellen Artix-Repos wandern wird. Ironischerweise ist die Firefox-developer-Edition ja schon etwas länger mit dabei.

viele Grüße gosia

Hi gosia,

ich denke nicht und ich weiß, dass man die Arch Repos wieder freischalten kann. Ich habe es auch schon erfolgreich angewendet, die achlinux Repos wieder zu aktivieren.
Das wäre aber wieder inkonsenquent, deswegen meine Frage.

Ich sehe es genau so wie du und ich finde ein sauberes, systemdfreies System essenziell.
Deswegen die Frage nach eurer Meinung, ob es sinnvoll ist zu warten, bis die gängigen Pakete zu den Artix Repos hinzugefügt werden.

Im Artix Forum mehren sich auch schon die Fragen, warum sich Firefox, Gimp etc. nicht installieren lassen.

Mal schauen, was die nächsten Tage oder Wochen bringen.

Viele Grüße
Roberto

Es gibt den firefox-esr

https://support.mozilla.org/de/kb/wechsel-zu-firefox-extended-support-release-esr-de

gimp

Danke für den Tipp :slight_smile:

Der extended support release ist zwar optisch nicht auf dem neuesten Stand, aber besser als gar nichts.
Ich habe mich gerade auch mal mit ungoogled-chromium beschäftigt. Sieht auch nicht so schlecht aus.

Bei gimp scheint es wohl ein Problem mit den Abhängigkeiten zu geben.
Das kann ich aber nicht nachvollziehen, da ich die Installation gerade problemlos durchführen konnte.

Es sieht also alles besser aus, als es zu Anfang den Anschein hatte.

Viele Grüße
Roberto

Macht jetzt Artix einen auf Debian?

Das aber Arch vorhanden ist, hat durchaus hie und da Vorteile, es ist zum. bei mir, der Tatasache, das innerhalb von knapp einer Woche wieder einmal nur halbe update kamen, resp diese nicht moeglich sind. Es wurde halt, wie einst zu Beginn, die lib32 vergessen. Sie kamen halt std spaeter.

Keine Ahnung was da laeuft und ich habe hier so einige Stolpersteine wo nur nen downgrade half. xyz-openrc files.

Aber es gibt ja die „universe“ nur was hilft es das tw die Programme auf einen alten Stand kleben???

Systemd
unter AUR kann man sich ueber die webseite durchaus mal die PKGBUILD ansehen, meistens die letten Zeilen install… hier und da gibt es halt nur systemd und die z.B. init.d ist ausgeblendet

Mittels octopi kann man, wenn es geht, durcaus mal den blick in die „files“ reinwerfen, was wie wo da vorhanden ist

@Roberto
Wenn dir an firefox was liegt, schaue in AUR da gibbet den firefox-bin

Gruessle aus dem fernen Reich

Hallo GypsyWolve,

danke für den Hinweis, werde ich mir anschauen :slight_smile:

Viele Grüße
Roberto

Hallo Roberto,

Du weisst doch, "Et hätt noch emmer joot jejange."
wenn nicht, "Et kütt wie et kütt."

viele Grüße gosia