Artix allgemeine Fragen

Danke gosia!

Das ist mir schon klar. Aber einiges von Artix verweist ja ausdrücklich auf Arch.
Vieles kann man ja ganz normal ausführen.
Das ist doch mein Problem. Ich muss dann jedes Mal erst schauen, bzw. wissen, was bezieht sich auf systemd und was nicht.
Gibt es Befehle, die man für systemdfree anpassen muss, auf keinen Fall ausführen darf, bzw. die in Artix anders heißen.

Bei Befehlen die systemctl oder systemd heißen, ist mir das ja klar.
Womöglich bin ich zu übervorsichtig. Ich will ja nichts kaputt machen.
Das initsystem ist absolutes Neuland für mich. Da ich mich spontan dafür entschied, habe ich mich da noch nicht eingelesen und verstehe (denke ich) nur grob das Grundprinzip, dass „Aufträge“ step by step einzeln abgearbeitet werden, statt ein Mischmasch und vieles gleichzeitig.

Hallo,

benutze es einfach wie jede andere Distribution,
es ist genauso, als ob Du auf Debian, Ubuntu, gentoo oder was auch immer wechselst.
Die Grundbefehle sind überall gleich.

Alle Tipps für Arch die mit systemd zu tun haben,
brauchst Du gar nicht mehr zu lesen.

Bei openrc oder anderen Inits muß man sich halt erst dran gewöhnen. Aber im Gegensatz zu der systemd-krake sind die anderen wirklich nur kleine
Inits, die haupsächlich alles wesentliche starten und beenden. Das stellt man 1x ein und muß da nur
noch selten ran.

Dir können eigentlich nur Fehler passieren, die dir auf jeder Distribution passieren können.

Danke virtual-dev

Ich traue mich jetzt ein dumme Frage. Und woran genau erkenne ich, ob ein Paket, bzw. Wikiartikel sich auf systemd bezieht und für openRC nicht gilt?

Hallo Thats_me,

in allen Anleitungen in denen mit systemd Befehlen erklärt und konfiguriert wird, ist es halt systemd und damit kannst du es nicht gebrauchen.

Du benutzt z.Z. openRC wie ich das so sehe, also sind für dich nur Anleitungen für openRC interessant.

Irgendwie muß es aber in Artix auch cron geben, so ähnlich wie es unter Debian mal der Fall war und teilweise noch ist.

Mit cron ist es wirklich einfach. Ein kleines script, praktisch ein Einzeiler und dann nach /etc/cron.daily oder /etc/cron.weekly schieben und fertig.

Hast Du cronie und cronie-openrc installiert.

Wenn Du dann noch die Verzeichnisse /etc/cron.* hast, kann man dir ein kleines script basteln.

Bis dahin kannst Du völlig gefahrlos von Hand ein
sudo fstrim -v / für die ganze Festplatte machen.

Hört sich meistens schlimmer an, als es ist :wink:

Vielen Dank virtual-dev.

So viel Intelligenz dass das jeder blickt, setze ich voraus :wink:

Das habe ich mir schon gebookmarked. Mir geht es eher um die Sprüche lies das Wiki, das Wiki ist in Artix recht dünn und oft wird auf das Arch Wiki verwiesen. Nicht bei jedem Thema ist ersichtlich, ob ein Paket z. B. nur unter systemd läuft. Artix hat ja eigene Pakete.
Ebenso manche AUR. Da steht unter required auch nicht zwingend systemd. Klar, ist ja ein Arch User Repository und Arch läuft mit systemd. Trotzdem sind in Artix einige AUR lauffähig.
Irgendwie versteht niemand recht mein Problem.
Wenn ich dann schreibe dass es für mich schwierig ist und jedes mal vorher suchen muss, was auf systemd basiert und was nicht, kommen mitunter Sprüche in der Art „Du machst dir zu viel Gedanken“. Aber nun gut. Vielleicht kommt das mit der Zeit, dass ich einschätzen und erkennen kann, was nur auf openrc läuft.
Ich muss mich da halt erst rein finden.

Ja, vielen Dank! Das habe ich dank Hilfe von gosia schon eingerichtet.
Und in der fstab sind auch alle Partitionen drin, auf die viel geschrieben wird und „getrimmt“ werden müssen. Meine /Daten z. B., da ich dort grundsätzlich alles speichere und auch die Ordner für den plattformübergreifenden Firefox drin sind.

Doch, ich glaube schon das wir dein Problem verstehen. :wink:
Problem ist, wir wissen auch oft nicht ob es nun ein systemd Service gibt, oder gar keinen.
Mir ist das auch schon öfters passiert das ich etwas aus dem AUR installiert habe wo nicht zu sehen war das systemd benutzt wird.

Ich kann hier gerne eine Anleitung schreiben wie man seine eigene OpenRC Skripte erstellt. Die wäre halt nur allgemeingültig, und muss bei Bedarf halt an seine eigene Programme angepasst werden.

EDIT:
Was evtl. helfen kann, ist, bei Gentoo zu schauen. Die haben auch ein großartiges Wiki, und einer bei Gentoo und NetBSD hat OpenRC programmiert. Dort finden sich bestimmt viele OpenRC Skripte (die haben ja sonst nichts anderes).

Das wäre nicht schlecht und davor noch die 5-10 gängigsten openRC Befehle.

Danke daemon

Fein, freut mich.

Das beruhigt mich ungemein :wink:

Klingt gut. Interessiert sicher einige Leute. Wobei das von den hier aktiven bestimmt die meisten können.
Für mich musst du das nicht machen. Ich denke, das werde ich eher nicht intensiv nutzen. Mehr als Miniskripte wie z. B.
#!/bin/bash
xbacklight -set 30

werde ich wohl nicht erstellen. Sofern man das überhaupt als Skript bezeichnen kann.

Ich vermeide schon immer Pakete aus dem AUR zu installieren, egal ob mit systemd oder was anderes.

Ich weiß, es läßt sich leider kaum vermeiden, aber mehr als 4-10 Pakete habe ich nie aus dem AUR.

Und die Pakete aus dem stable-repo von Artix dürften wohl in der Regel funktionieren.

Davon gehe ich aus. Offiziell kann man auch extra und commuity von Arch verwenden. core auf keinen Fall.
Daraus schließe ich, dass auch diese grundsätzlich systemdfree und somit lauffähig sind.

Einige Pakete mit Befehlen die ich gewohnt bin zu nutzen musste ich z. B. aus den Arch Repos nachinstallieren (blkid und ich glaube hwinfo und weitere div.)

Hallo Thats_me,

Naja, zum Glück aber seit kurzem nur, wenn man die Arch-Repos extra freischaltet.
"Since Juni 2021 all archlinux’s repos are now disabled by default "
https://wiki.artixlinux.org/Main/Repositories
Eine gute Entscheidung, wie ich finde.

zumindest für blkid hättest Du das nicht machen müssen. Das gibt es bei Artix unter system/util-linux-libs
Ich nehme stark an, für „weitere div.“ trifft das auch zu. Allerdings sollte es für solche Kommandos eher eine Frage des Prinzips sein :wink:

viele Grüße gosia

Hallo Thats_me,

unter Artix brauchst du kein Script für xbacklight zu erstellen.
Unter OpenRC kannst du das Paket backlight-openrc installieren.

sudo pacman -S backlight-openrc

Danach starten und dem Runlevel Default hinzufügen.

sudo rc-service backlight start
sudo rc-update add backlight default

Damit merkt Artix sich die zuletzt eingestellte Helligkeit.

Gruß
Roberto

Danke gosia.

Warum zum Glück?

[quote=„gosia“]
Das gibt es bei Artix unter system/util-linux-libs Ich nehme stark an, für „weitere div.“ trifft das auch zu. [/quote]

Was meinst du damit? Ist es nicht gut diese Befehle zu nutzen? Es gibt ja viele Befehle, die zum selben Ergebnis führen.

Danke Roberto

Unter Artix läuft alles super.
In Manjaro musste ich mal darauf zurück greifen, weil trotz versch. Kernelparameter sich die Bildschirmbeleuchtung nicht ändern ließ.

Hallo Thats_me,

Weil das Abschalten von Arch-Repos bewirkt, dass man nicht kontrollieren muss, ob ein Paket nur mit systemd funktioniert. Und überhaupt, wer Artix benutzt, sollte „im Prinzip“ nur das nehmen, wo auch Artix drin ist. Womit wir schon beim zweiten Thema wären

Ich gebe zu, meine Formulierung ist unglücklich. Natürlich ist es völlig gefahrlos diese Befehle zu benutzen. Ich benutze blkid, hwinfo u.a. auch öfters (oder seltener). Das bezog sich also nicht auf die Benutzung der Befehle, sondern auf die Wahl der Repos. Ich meine, warum soll ich die von Arch-Repos holen, wenn es die auch in Artix-Repos gibt? Und ja, da diese Kommandos nix mit systemd zu tun haben, ist es letztendlich Jacke wie Hose, aber die reine Benutzung von Artix-Repos erspart die Sorgenfalten auf der Stirn.
Hm, ist das jetzt klarer, was ich meine?

viele Grüße gosia

Wir driften vom eigentlichen Topic ganz schön ab, aber es hilft mir ja trotzdem!

Danke, gosia

Ja danke.
Ok, ich muss mir einfach angewöhnen, alles vorher zu suchen. Dahingehend bin ich „manjarogeschädigt“.
Einerseits ist es natürlich nervig, wenn Distros wie Manjaro allen möglichen „Krempel“ installieren, den man/ich nicht brauche, andererseits ist man dann so verwöhnt, dass man gar nicht weiß, was man so alles überhaupt braucht und nachinstallieren muss. Einiges ist dann selbstverständlich und kann gar nicht abschätzen, wie viel nachinstalliert werden muss.
Das ist natürlich Aufwand. Dafür hat man aber nur das auf der Platte, was man benötigt.
Darin liegt - nach meinem Verständnis - auch der Sinn von Arch und auch Artix.
Beides sind quasi Minimalinstallationen. Zu überblicken, was systemrelevant ist ist halt schwierig für mich.

Ok, hier und da kann es allerdings passieren, dass es ein Repo (oder AUR) das man braucht nicht in Artix gibt Dann muss man ja darauf zurückgreifen, oder eben darauf verzichten.

Universe is a repo, maintained by Artix package maintainers, which contains some programs, which we not provide in our official repos. It contains mostly programs, which are in AUR - like web browsers (Firefox-ESR, Librewolf, ungoogled-chromium, brave, tor-browser), Thunderbird with birdtray, FreeTube, programs for switching between GPU (optimus-manager, gamemodeswitch, etc.), Spotifyd, ZFS, Zramen, and others packages (e.g. nvidia-390xx driver).

Zum Glück gab es die für mich wichtigen Repos maven und eclipse-ecj in den Artix Repos. Sonst hätte ich ein Problem gehabt.

Wie wäre es, wenn wir dieses Thema als neuen Thread unter Artix behandeln?
Ich würde Artix sehr gerne weiter als Hauptsystem nutzen und ich verstehe auch den Hintergrund dieser Entscheidung.
Allerdings sind dann auf einen Schlag jede Menge Pakete, wie z. B. Firefox nicht mehr zu installieren.
Deswegen teste ich schon ausgiebig MX Linux, um evtl. umzusteigen, was ich aber eigentlich nicht möchte.

Gruß
Roberto

Guter Vorschlag. Dann müssten wir @daemon bitten, dass er den Thread entsprechend abspaltet. Ist halt Aufwand für den Admin.
Aber noch ist die Schlagfrequenz im Forum ja überschaubar.
Ok, ich mische das hier mit meinen vielen Posts und Fragen ein bisschen auf lach

Macht doch einfach einen neuen auf. Dieses Thema zu trennen ist zwar möglich, aber keine Ahnung ab wo usw. :wink:

Hmm, ergibt nur wirklich Sinn, wenn ich alle Posts dort hinein kopieren würde.
Das überlege ich mir noch.

OT wurde es schon ab hier:
https://systemdfree.org/t/status-trim-pruefen-fstrim-aktivieren/81/3

Geklärt wurde das Topic schon mit der 1. Antwort von gosia.

Jo, aber hier in dem Thema sind mehrere Themen zu Artix.